spielplatz BÜHNE / spiel deine rolle

Wir starten eine Theaterproduktion und suchen daher die unterschiedlichsten Talente für *Schauspiel *Bühnenbild *Kostüm *Maske *Ton- und Lichttechnik *Musik *Requisiten *Öffentlichkeitsarbeit *Catering

Unser Motto: Du musst nichts können – nur wollen! 😉 wir unterstützen dich gerne dabei

!nfos und Anmeldung bei:
Lisi Kreil 0650 5362728
Teresa Kaineder 0676 87765612
teresa.kaineder@dioezese-linz.at
Klemens Hager 0676 87765656
klemens.hager@dioezese-linz.at
Plakat Theaterprojekt 2016(1)

 

Die Vögel nach Aristophanes von Felix Wendler.

[eine Kurzbeschreibung]

Die Vögel ist ein brandaktuelles, und doppelbödiges Stück dazu. Es handelt nicht nur von der ewigen Sehnsucht nach der „Stadt der absoluten Freiheit“, sondern auch vom Umschlagen des bejubelten Führerstaates in Terror und Diktatur.

Das Stück, das in ihrer Urfassung 414 v. Chr., anläßlich seiner Aufführung einen beachtlichen Erfolg hatte.

Die Aussteigerkomödie (Anm. Autor) beginnt durch eine Störung einer Gruppe jugendlicher Radaubrüder. Danach fliehen zwei Chaoten aus der Stadt, nachdem sie verschiedene Un- und Straftaten begangen haben. Sie wenden sich an den weisen Marabu und schlagen ihm vor, eine Stadt zwischen Himmel und Erde zu schaffen, womit die Vögel – zusammen mit ihnen beiden als Vogelmenschen – sowohl die Götter wie auch die Menschen beherrschen könnten.

Die Vögel fallen auf den hinterhältigen Vorschlag herein und erkennen zu spät, dass sie den zwei Schurken auf den Leim gegangen sind. Denn die beiden „Aussteiger“ beginnen die Vogelwelt zu tyrannisieren und auszurotten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s